LIFESTYLE: MS DOCKVILLE 2014

15:24:00

When one of your favourite cities, three wonderful friends, loads of glitter, alcohol and happiness and the end of your time at Mercedes come together and all this happens in time for the Dockville music festival it will be a wonderful weekend. Even though there was wind and rain (it was still Hamburg) it was a gorgeous weekend and here is my flashback post with loads of pictures.
 
Wenn eine meiner Lieblingsstädte Hamburg, drei wundervolle Freundinnen, eine Menge Alkohol, Glitzer und gute Laune und das Ende der Mercedes-Zeit zusammen kommen und das alles auch noch passend zum Dockville so steht einem genialen Wochenende nichts mehr im Wege. Trotz Regen und Wind (es war halt doch Hamburg) war es wundervoll und hier kommt mein fotoreicher Rückblick.


Since my visit in 2011 I wanted to go back to the Elbe and the beautiful festival grounds. If Indie Rock and Electro are embedded in fairy lights and trees I am already in love. I have also fallen in love copious amounts of time with pretty hipsters and their beards. Thanks to my dad we could leave when rain (or drunkness) got too bad and enjoy his nice appartment and a warm bed. Well rested, with a great breakfast in our bellies and equipped with the essentials of Turnbeutel (the new canvas bag), wellies and flower crowns we returned to discover more pretty decor, got hair cuts enjoyed fast food and obviously great music.

Seit meinem Dockville Besuch 2011 wollte ich zurück an die Elbe und auf das wunderschön gestaltete Gelände. Wer Indie Rock und Elektro in lichterkettenumschlungene Bäume und eine Industrielandschaft einbettet, hat mein Herz schon gewonnen. Auch all die hübschen Hamburger Hipsterjungs mit ihren Bärten und Mützen trugen zum Wohlbefinden bei und seien wir ehrlich auch die Tatsache, dass ich nach den Konzerten in Papas Wohnung ins weiche Bett flüchten konnte. Nach langem Ausschlafen und köstlichem Frühstück (Im Café du la Passage) ging es dann mit den Essentials Turnbeutel (hat anscheinend den Jutebeutel ersetzt, wie kommt´s?), Gummistiefeln und Blumenkranz bewaffnet auf das Gelände und es wurde viel entdeckt, Haare geschnitten, Handbrotzeit und Burger genossen und natürlich Musik gehört.


Next to new friendships we also found love for new life music. Birdie´s beautiful voice gave me chills and I also absolutely fell in love with Kakkmaddafakka. My personal highlight was the last act of the festival: Sammy Deluxe. His show and his music were just great and made me and everyone else forget the rain. Even though the weekend was great I am a little disappointed in the organization. No outside drinks allowed, paying for the shuttle everyday and all this "service" for 90 euros.

Neben neuen Freundschaften, die mit Wodka Ahoi und Feigling begossen wurden, wurden auch viele neue Live Freundschaften mit Musikern geschlossen. Birdie, deren kleiner Körper ihre riesige Stimme gar nicht fassen zu können schien, hat mich unheimlich berührt und Kakkmaddafakka hat mich wahnsinnig glücklich gemacht. Mein persönliches Highlight und sicher auch das vieler anderer war jedoch Sammy Deluxe als krönender Abschluss. Die Stimmung, sein Talent und die tollen Songs waren einfach genial und trösteten über Regengüsse mehr als hinweg. Trotz des tollen Wochenende muss ich sagen, dass ich die Organisation wieder einmal nicht allzu traumhaft fand. Keine Tetrapacks auf dem Gelände, aber für Camper schon? Nicht einmal den Shuttlebus umsonst, obwohl das Ticket ohne Campen 90 Euro kostet? Und am Ende sogar 110? Finde ich doch etwas happig liebes Dockville.

You Might Also Like

1 Kommentare

Thanks so much for your lovely comments, constructive criticism and suggestions. I will try to answer all of you!

Subscribe